Archiv für Januar 2011

Sport ist mein Leben

Das erste mal, als ich als minderjähriger Windelträger beherzt gegen einen Fußball trat, schritt sofort mein von Natur aus aufbrausender Vater ein und befahl mir Großmutter in Ruhe zu lassen, die es sich, bedingt durch ihre zeitweise eintretende Verwirrtheit, auf dem Fußboden gemütlich gemacht hatte. Das war 1964.

Des Kaisers neuen Kleider

Die verschollen geglaubte Originalversion

Vor vielen Jahren lebte ein Kaiser, der so ungeheuer viel auf neue Kleider hielt, dass er all sein Geld dafür ausgab, um recht geputzt zu sein. Er kümmerte sich nicht um seine Soldaten, kümmerte sich nicht um Theater und liebte es nicht, in den Wald zu fahren, außer um seine neuen Kleider zu zeigen. (mehr…)

based on true events…

    Und die Gesellschaft lacht.
    Ich wohnte einem Vortrag bei,
    dabei besprach man Allerlei.
    Man sprach so über dies und das
    und hatte eine Menge Spaß.
    Doch fragt mal mich, es war recht schlimm,
    ich wusste nicht worum es ging.
    (mehr…)

Tierisch

    Besoffen im Wald
    Je stärker das Starkbier, je schwärzer die Nacht,
    im Walde der Uhu, der scheußlich laut lacht.
    Er lacht aus den Bruder, der torkelt und kotzt,
    der schwindelnd vom Starkbier den Boden vollrotzt.

    (mehr…)

Der moderne Struwwelpeter -Die Geschichte vom strebsamen Julius

    Die Geschichte vom strebsamen Julius

Und nochmal die Qual der Wahl:

Oder:

    Im abgeranzten Klassenzimmer
    hebt Julius den Zeigefinger.
    Alles weiß der Knilch direkt,
    weswegen er den Finger streckt.
    Wann Nero seine Stadt abbrennt,
    welcher Ritter sich erhängt,
    kennt alle Länder bei den Namen,
    alle Farben von den Fahnen.
    (mehr…)